Finanzwissen

Das Finanzlexikon

von House of Banks

Einleitung:

Willkommen zu unserem Finanz-Lexikon! Hier erhältst du nützliche Informationen über Begriffe aus der Welt der Finanzierung, um deine Kenntnisse zu erweitern und fundierte Entscheidungen zu treffen. In diesem Eintrag dreht sich alles um die “Abtretung”. Du wirst erfahren, was eine Abtretung ist, wie sie funktioniert und in welchem Zusammenhang sie im Finanzbereich häufig verwendet wird.

Definition:

Eine Abtretung ist die Übertragung von Rechten, Forderungen oder Ansprüchen einer Person (dem Abtretenden) auf eine andere Person (den Abtretungsempfänger). Dabei tritt der Abtretende seine Rechte an den Abtretungsempfänger ab, der dann berechtigt ist, die Forderungen oder Ansprüche einzufordern.

Erklärung:

Eine Abtretung kann in verschiedenen Situationen auftreten. Oftmals kommt sie im Zusammenhang mit Krediten oder Darlehen vor. Wenn beispielsweise eine Person A einen Kredit von einer Bank erhält, kann die Bank ihre Forderungen aus dem Kreditvertrag an eine andere Bank oder ein Finanzinstitut abtreten. In diesem Fall übernimmt das neue Finanzinstitut die Rechte und Forderungen aus dem Kreditvertrag und wird zum neuen Gläubiger von Person A.

Eine Abtretung kann aber auch außerhalb des Finanzbereichs stattfinden. Zum Beispiel kann ein Unternehmen offene Forderungen gegenüber seinen Kunden an ein Inkassounternehmen abtreten, um die Einziehung der offenen Beträge zu übernehmen.

Beispiele:

Um das Konzept der Abtretung zu verdeutlichen, betrachten wir zwei Beispiele:

 

  1. Beispiel: Eine Person hat Schulden bei einer Bank und kann die Ratenzahlungen nicht mehr leisten. Die Bank entscheidet sich, die Forderungen an ein Inkassounternehmen abzutreten. Das Inkassounternehmen wird nun zum neuen Gläubiger und hat das Recht, die ausstehenden Beträge einzufordern.
  2. Beispiel: Ein Unternehmen hat offene Rechnungen von Kunden, die nicht beglichen wurden. Um die offenen Beträge einzutreiben und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren, beschließt das Unternehmen, die Forderungen an ein Factoring-Unternehmen abzutreten. Das Factoring-Unternehmen übernimmt die Forderungen und zahlt dem Unternehmen einen Teil des Rechnungsbetrags im Voraus.

Eine Abtretung bezieht sich auf die Übertragung von Rechten, Forderungen oder Ansprüchen einer Person auf eine andere. Dieser Prozess findet häufig im Finanzbereich statt, wenn beispielsweise Banken Forderungen aus Kreditverträgen an andere Finanzinstitute abtreten.

Vorheriger Begriff

Nächster Begriff

Du benötigst

Für unsere Finanzexperten stehst Du im Mittelpunkt! Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch über 15 Minuten und mache Dir einen eigenen Eindruck unserer maßgeschneiderten Lösungen – vollkommen unverbindlich!

House of Banks Modernes Haus mit Garten und Pool
Was unsere Kunden sagen:
Unsere
Partnerbanken:

Vernetz dich gerne über die sozialen Netzwerke mit uns!