Finanzwissen

Das Finanzlexikon

von House of Banks

Einleitung:

Willkommen zum Finanzlexikon! In diesem Eintrag erfährst du alles Wichtige über den Begriff “Grundstückswert”. Du wirst verstehen, was der Grundstückswert bedeutet, wie er ermittelt wird und welche Faktoren seinen Wert beeinflussen können.

Definition:

Der Grundstückswert bezieht sich auf den finanziellen Wert eines unbebauten Grundstücks. Er gibt an, wie viel das Grundstück auf dem Markt wert ist, basierend auf verschiedenen Faktoren wie Standort, Größe, Beschaffenheit und Nutzungspotenzial.

Erklärung:

Der Grundstückswert ist von großer Bedeutung bei Immobilientransaktionen, da er die Grundlage für den Kauf- oder Verkaufspreis eines Grundstücks bildet. Um den Grundstückswert zu ermitteln, werden verschiedene Methoden und Bewertungsansätze verwendet, wie z.B. Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren oder Bodenrichtwerte.

Beispiele:

Für Faktoren, die den Grundstückswert beeinflussen können:

 

  1. Standort: Die Lage des Grundstücks ist ein entscheidender Faktor für den Wert. Grundstücke in attraktiven Wohngebieten oder zentralen Geschäftsvierteln haben in der Regel einen höheren Wert als solche in abgelegenen oder weniger begehrten Gebieten.
  2. Größe und Form: Die Größe und Form des Grundstücks können seinen Wert beeinflussen. Größere Grundstücke haben oft einen höheren Wert, insbesondere in Gebieten mit begrenztem Bauland.
  3. Erschließung und Infrastruktur: Die Verfügbarkeit von Infrastruktur wie Straßenanbindung, Wasserversorgung, Stromversorgung und Abwasserentsorgung kann den Grundstückswert erhöhen.
  4. Baurechtliche Bestimmungen: Bebauungspläne, Vorschriften und Einschränkungen können den Wert eines Grundstücks beeinflussen. Zum Beispiel können Baubeschränkungen oder Denkmalschutzauflagen den Wert verringern.
  5. Marktbedingungen: Die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, die Nachfrage nach Grundstücken und das Angebot auf dem Immobilienmarkt können den Grundstückswert beeinflussen.

Der Grundstückswert bezieht sich auf den finanziellen Wert eines unbebauten Grundstücks. Er wird anhand verschiedener Faktoren wie Standort, Größe, Beschaffenheit und Nutzungspotenzial ermittelt. Der Grundstückswert bildet die Grundlage für Immobilientransaktionen und kann durch Standort, Größe, Infrastruktur, baurechtliche Bestimmungen und Marktbedingungen beeinflusst werden.

Vorheriger Begriff

Nächster Begriff

Du benötigst

Für unsere Finanzexperten stehst Du im Mittelpunkt! Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch über 15 Minuten und mache Dir einen eigenen Eindruck unserer maßgeschneiderten Lösungen – vollkommen unverbindlich!

House of Banks Modernes Haus mit Garten und Pool
Was unsere Kunden sagen:
Unsere
Partnerbanken:

Vernetz dich gerne über die sozialen Netzwerke mit uns!