Finanzwissen

Das Finanzlexikon

von House of Banks

Einleitung

Willkommen zu unserem Lexikoneintrag über “VVI – Vorvertragliche Information”. In diesem Eintrag werden wir dir nützliche Informationen über die Bedeutung, die Funktion und die Verwendung von VVI im Finanzbereich geben. VVI – Vorvertragliche Information ist ein Begriff, der im Zusammenhang mit Finanzierungen und Verträgen von großer Bedeutung ist. Erfahre hier mehr über VVI und warum vorvertragliche Informationen eine wichtige Rolle spielen.

Definition

VVI – Vorvertragliche Information bezieht sich auf die Informationen, die ein Kreditgeber oder eine Finanzinstitution einem potenziellen Kreditnehmer vor Abschluss eines Vertrags oder einer Finanzierung zur Verfügung stellen muss. Diese Informationen dienen dazu, dem Kreditnehmer einen Überblick über die Konditionen, Kosten, Risiken und Bedingungen des Kreditvertrags zu geben. VVI ist gesetzlich vorgeschrieben, um Transparenz und Schutz für den Verbraucher sicherzustellen.

Erklärung

Vorvertragliche Informationen sind entscheidend, um dem Kreditnehmer eine fundierte Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung eines Kreditangebots zu ermöglichen. Sie umfassen typischerweise Informationen über den effektiven Jahreszins, die Laufzeit, die monatlichen Ratenzahlungen, etwaige Gebühren und die allgemeinen Bedingungen des Kreditvertrags. Durch die Bereitstellung dieser Informationen wird dem Kreditnehmer die Möglichkeit gegeben, die verschiedenen Angebote zu vergleichen und die finanziellen Auswirkungen der Kreditvereinbarung zu verstehen.

Beispiele

Um das Konzept von VVI – Vorvertragliche Information besser zu verstehen, hier sind einige Beispiele für Informationen, die in einem VVI-Dokument enthalten sein könnten:

 

– Effektiver Jahreszins: Der jährliche Zinssatz, der alle Kreditkosten berücksichtigt.

– Kreditbetrag: Der beantragte oder gewährte Kreditbetrag.

– Laufzeit: Die Dauer des Kreditvertrags, also die Zeit, innerhalb der der Kredit zurückgezahlt werden muss.

– Monatliche Ratenzahlungen: Die Höhe der monatlichen Zahlungen, die der Kreditnehmer leisten muss.

– Sonderbedingungen: Besondere Bedingungen oder Klauseln, die für den Kreditvertrag gelten.

VVI – Vorvertragliche Information bezieht sich auf die Informationen, die einem potenziellen Kreditnehmer vor Abschluss eines Kreditvertrags zur Verfügung gestellt werden müssen. Diese Informationen dienen dazu, dem Kreditnehmer Transparenz und Klarheit über die Konditionen und Bedingungen des Kredits zu bieten. Sie ermöglichen es dem Kreditnehmer, fundierte Entscheidungen zu treffen und die finanziellen Auswirkungen des Kreditvertrags zu verstehen.

Vorheriger Begriff

Nächster Begriff